Obere Wässere 3-7, 72764 Reutlingen | Tel. 07121 - 16 88 999
Salzgasse 4, 72525 Münsingen | Tel. 07381 - 500 383

Erleichterung für Schwerhörige: Masken mit sichtbarer Mundpartie


In einem Artikel in der GEA haben wir am Wochenende Mundschutzmasken vorgestellt, welche durch ein Fenster die Mundpartie sichtbar machen. Schon für Normalhörende wird es zur Herausforderung mit Mundschutzmasken eine Unterhaltung zu führen. Für Schwerhörige ist das nahezu unmöglich. Für schwerhörige Menschen haben diese Masken den Vorteil, die Mimik der Menschen wieder erkennen und von den Lippen ablesen zu können. Mit diesen Masken ist es ebenfalls wieder möglich, ein Lächeln zu schenken.

Mehr Infos

Selbstversuch: Brauche ich vielleicht eine Brille?


In unserer mittlerweile digitalen Welt schauen wir beruflich aber auch privat, täglich sehr lange auf unsere Bildschirme oder Smartphones. Brennen dir dabei auch die Augen oder bekommst du Kopfschmerzen? Kannst Du entfernte Dinge sehr gut erkennen, hast jedoch Schwierigkeiten, nahe Gegenstände wahrzunehmen?

Wenn sich deine Augen ständig überanstrengen müssen, um ein Defizit auszugleichen kann dies unter anderem zu Kopfschmerzen führen. Wer diese Symptome, an sich bemerkt, sollte durchaus mal einen Sehtest beim Optiker oder Augenarzt durchführen lassen.

Mehr Infos

Zeit für biometrische Gläser – für individuellste Sehschärfe

Jetzt 14 Tage unverbindlich testen!


Jedes Auge ist einzigartig, genau wie jeder Mensch. Da deshalb auch das Schärfezentrum der Augen variiert, ist es notwendig, Brillengläser anhand präziser Daten jedes einzelnen Auges zu berechnen. Nur so ist schärfstes Sehen möglich!

Mit B.I.G. Vision von Rodenstock können wir Ihnen nun die ersten hochpräzisen Gleitsicht-Gläser präsentieren, die auf einem allumfassenden biometrischen Augenmodell basieren!


Mehr Infos

Tauchen – aber nur, wenn das Trommelfell mitmacht


Seien Sie ehrlich: Gerade jetzt, in dieser grauen und kalten Jahreszeit, träumen auch Sie bestimmt von weißen Stränden, azurblauem Meer und ganz viel Sonne?! Nicht ohne Grund buchen viele Deutsche derzeit schon ihren Sommerurlaub – und etliche wählen dafür schöne Tauch-Domizile aus. Doch wer sich in die Tiefen des Meeres wagen will, sollte rechtzeitig vorsorgen: mit einer Tauchtauglichkeitsuntersuchung!

Mehr Infos

Mit Pauken und Trompeten – bitte nicht!

Lautes Spielzeug schadet Kinderohren


Krach machen gehört zum Kind sein einfach dazu – selbst lärmende Spielzeuge aber nicht unbedingt! Denn, direkt an die Ohren gehalten, erreichen manche Tröten, Rasseln oder Spieluhren bis zu 100 Dezibel. Das entspricht einem Discobesuch oder dem Heulen eines Martinshorns in zehn Metern Entfernung – für die kleinen Ohren also viel zu laut! Worauf man zum Schutz der Kinder beim Spielzeugkauf achten sollte.

Mehr Infos

Unliebsame Geschenke einfach umtauschen?

Das sollten Sie beachten...


Weihnachten steht vor der Tür, Endspurt im Geschenkerausch: In den Kaufhäusern drängeln sich die Menschenmassen und auch online wird noch solange bestellt, wie die Anbieter "Lieferung bis Heiligabend" garantieren. Das Problem: Viele, die auf den letzten Drücker versuchen, Präsente zu finden, neigen zu Verzweiflungskäufen. Ein Ärgernis vor allem für den Beschenkten. Was tun, wenn einem sein Geschenk nicht gefällt? Umtauschen ist nicht immer ganz einfach...

Mehr Infos

Bei Hörverlust – Wie Rauchmelde-Systeme Leben retten können


Unbeaufsichtigte Kerzen am Adventskranz oder Weihnachtsbaum, ein vergessener Topf Glühwein auf dem heißen Herd – gerade in der Weihnachtszeit muss die Feuerwehr immer wieder zu Wohnungsbränden ausrücken. Die jeweiligen Bewohner werden in der Regel von Rauchmeldern mit laut piepsendem Ton gewarnt. Doch wie sichern sich Schwerhörige oder Gehörlose gegen diese Gefahren ab? Mit speziellen Lichtsignal-Anlagen!

Mehr Infos

Hörsturz – wenn das Ohr plötzlich "dicht" macht


Und auf einmal war es weg; mitten in der Nacht – das Gehör. Schauspieler Miroslav Nemec, bekannt als Münchner Tatort-Kommissar Ivo Batic, erlitt einen Hörsturz. Während die Dreharbeiten in vollem Gange waren.

Laut der Deutschen Tinnitus-Liga sind pro Jahr über 150.000 Menschen von einem Hörsturz oder Hörinfarkt betroffen.

Mehr Infos

Wissenschaft bestätigt: Hörgeräte können Demenz vorbeugen


Das Risiko, an Demenz zu erkranken, ist bei schwerhörigen Menschen erhöht – das bestätigt nun offiziell die Wissenschaft. "Das Gedächtnis braucht Stimulation, damit die geistige Leistungsfähigkeit erhalten bleibt", erklärte dazu bereits Prof. Robert Perneczky vom Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Menschen, deren Hörleistung gemindert ist, hätten oftmals kein aktives Sozialleben mehr und würden dementsprechend weniger Impulse für Ihr Gehirn erhalten.

Im Umkehrschluss bestätigen die Wissenschaftler, dass Hörgeräte einer drohenden Demenz vorbeugen können.

Mehr Infos